Ost und West (2)

28.06.2009, 23. Etappe, Poltava – Fjedorivka. Geiches gilt ja seltsamerweise auch für den wirtschaftlichen Bereich: Wer weiß schon, welcher gaunerhaften Verträge von Konzernen abgeschlossen werden, wer kennt schon die Verflechtungen in den Grauzonen (Umwelt- und Wirtschaftskriminalität), wer die heroischen Kleinunter- nehmer und Selbständigen – Deutsche, die in Russland arbeiten und leben.
Ebenso ignorieren die großen Zeitungen in Deutschland die Millionen russischer Muttersprachler im eigenen Land. In Nürnberg sollen, meiner Erinnerung nach, zur Hälfte ehemalige GUS-Bewohner leben.
Als Georgien Russland überfiel (die EU brauchte ein ganzes Jahr, um sich zu dieser Erkenntnis durch- zuringen), tauchten aber die Kalte-Krieg-Bilder wieder am Horizont auf, als wären Dt. und Russland nicht längst aufeinander angewiesen.

19 Uhr, was meinen diese beiden Herren zum interkulturellen Dialog?

Themen: Tour de Wolga

Kommentare

  • Honigdachs-Galerie

  • Themen