Live: Urteilsverkündung für Julia Timoschenko

http://de.rian.ru/post_soviet_space/20111011/260885796.htmlv

Aber Vorsicht, Fernsehen tötet: http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/fernsehkonsum-leben-mit-dem-schirm-11488491.html

Mh, schade, gerade wurde die Übertragung unterbrochen, das Gericht legt eine Pause ein.

J.T. sitzt offenbar mit Mann und Tochter auf der Anklagebank, wie seltsam. Alle anderen Anwesenden stehen. Ah, es geht weiter …

Janukowitsch hat sich mit diesem Prozess verzockt, er manövriert die Ukraine in eine außenpolitische Sackgasse.

Julia surft offenbar im Internet, ihre Tochter schreibt SMS, ihr Gatte beschwert sich über die Klimaanlage, der Richter trägt die Märchen vor. Vor Jahren noch wäre es eine Sensation gewesen – eine ehemalige Ministerpräsidentin wird einer offensichtlich konstruierten Anklage unterzogen. Doch man wird ja mit Sensationen zugeschüttet in diesem sog. zivilisierten Leben – mit „Trojanern“ überwacht der Stasi-BND die Computer der Bürger, nun haben auch noch „Viren“ die Drohnen der US-Armee befallen …

Pause in Kiew. J.T. verliest vor der Presse eine Erklärung und beantwortet Fragen der Journalisten. Sie erhebt den Vorwurf, Janukowitsch wolle in der Ukraine eine Diktatur errichten.

Eine spannende kafkaeske Mischung: Der Angeklagten drohen 7 Jahre Gefängnis, aber während das Urteil verlesen wird, liebkost sie ihre Tochter, beruhigt sie ihren Mann, sorgt sie sich um die schlechte Luft im Saal.

Reaktionen aus der Ukraine zum Timoschenko-Urteil: http://ukraine-nachrichten.de/timoschenko-prozess-reaktionen-timoschenko-urteil_3323_gesellschaft

Themen: Russland - Ukraine

Kommentare

  • Honigdachs-Galerie

  • Themen