Mit dem Hund am Dnjepr

Julia Timoschenko steckt ihren Kopf durchs Gatter und meckert, als vor ihren Augen einem Hahn der Hals durchgeschnitten wird. Lyudmyla, die Schlächterin, entschuldigt sich bei dem zappelnden Tier. „Verzeih mir, mein Guter, aber sterben müssen wir alle und nun ist deine Seele schon im Himmel.“
Wiener Zeitung, „Mit dem Hund am Dnjepr“ von Christoph D. Brumme, Teil 1
Wiener Zeitung, „Mit dem Hund am Dnjepr“, Teil 2
Hier fuehrt der Weg zu Jens: Leben in der Ukraine, ukraweb.com

Themen: Tour de Wolga

Kommentare

  • Honigdachs-Galerie

  • Themen