Warning: include_once(/homepages/3/d181478565/htdocs/wordpress/wp-content/plugins/Akismet3/Akismet3.php) [function.include-once]: failed to open stream: Permission denied in /homepages/3/d181478565/htdocs/wordpress/wp-settings.php on line 304

Warning: include_once() [function.include]: Failed opening '/homepages/3/d181478565/htdocs/wordpress/wp-content/plugins/Akismet3/Akismet3.php' for inclusion (include_path='.:/usr/lib/php5.2') in /homepages/3/d181478565/htdocs/wordpress/wp-settings.php on line 304
Von der Ukraine lernen | Honigdachs

Neue Mode in der Ukraine: Villenhopping

Die schönste Meldung der letzten Tage: „In einer Stellungnahme haben Mitglieder der Protestbewegung gefordert, keine Regierungsämter an die 100 reichsten Personen der Ukraine zu vergeben.“*
Eine neue Mode breitet sich in der Ukraine aus: Villenhopping. Die Bürger besichtigen die Villen der erfolgreichsten Diebe und beschlagnahmen sie – aus Schössern werden Kinderheime, wie unter den Bolschewiki.
Janukowytsch, der Mörder, soll 12 Milliarden $ geklaut haben.

Die ARD ändert offenbar einen Kommentar, nachdem mein Gesprächspartner sich über einen Bericht beschwert hat, in dem behauptet wurde, Lenin gehöre zur ukrainische Identität. (Oder war es nur Zufall?)
Auf der Krim haben die Tataren das Parlament beschützt. Die Konsumenten des russischen Fernsehens konnten in die Flucht gebrüllt werden.
Die künftigen Minister der Ukraine müssen sich dem Urteil eines öffentlichen Forums aussetzen und auf dem Maidan vorstellen.
Man darf gespannt sein, wann die deutsche Linke ihre historische Blamage bemerkt. Eine klassische soziale Revolution als faschistisch zu verunglimpfen – diese Schande wird ihr noch einige Jahrzehnte anhängen.
Inzwischen hat der Präsident des All-Ukrainischen Jüdischen Kongresses (WJC) und Co-Vorsitzende des Europäisch-jüdischen Parlaments (EJP), Wadym Rabynowytsch, erklärt, dass in den letzten drei Monaten in Kiew nicht ein einziger Übergriff oder Angriff auf Juden von Teilnehmern des Maidan stattgefunden hat.
In Venezuela und im Iran nehmen sich die Menschen schon ein Beispiel an der ukrainischen Februarrevolution. In Kiew treffen die ersten Revolutionstouristen aus Westeuropa ein.

Fortsetzung des Skype-Gesprächs mit einem deutschen Freund aus der zentralen Ukraine:
C: schau mal: FAZ, Julian Staib:
„Reichtum als Ausschlusskriterium? – In einer Stellungnahme haben Mitglieder der Protestbewegung gefordert, keine Regierungsämter an die 100 reichsten Personen der Ukraine zu vergeben. Weiterhin wird gefordert, dass neue Mitarbeiter keine Menschenrechtsverbrechen begangen haben dürfen, nicht in Verbindung mit Korruptionsvorwürfen gebracht wurden und für bestimmte Ministerien mindestens sieben Jahre Arbeitserfahrung vorweisen müssen.“
T: jep, weiß ich schon
T: das ist nur ein Auszug, aber doch korrekt!
C: Klasse
C: das Kloster kenne ich, in dem Januk sich verstecken soll oder auch nicht
T: Ich befürchte, er hält sich auf einem Schiff der russischen Schwarzmeerflotte auf und hat somit leider inzwischen russisches Territorium erreicht.
C: die Russen sagen: solch ein Schloss wie Januk hat bei uns jeder Gouverneur
T: und er nützt ihm aktuell überhaupt nicht!
C: wenn Putin noch klaren Durchblick hat, versucht er die Lage zu beruhigen, ohne eine Spaltung zu versuchen
T: hm, er ist ein nachtragender Mensch, der nicht verlieren kann….
T: hier übrigens die Meldung bei UNN: http://www.ukrinform.ua/deu/news/majdan_prft_alle_kandidaten_fr_ministerposten_9923
T: und jetzt haben sie noch ein riesiges Anwesen auf Jalta entdeckt….
C: Raffzahn
T: und wer weiß, was alles im Ausland so steht
C: ja
T: Das Haus des KP-Chefs Simonenko haben sie gestern abgefackelt 🙂
C: echt? auch eine Villa? wo?
T: Гостомеле в Киевской области.
T: Le Télégramme – Frankreich | „Putin wird die Kontrolle über die geschwächte Ukraine wieder übernehmen, sobald dort der revolutionäre Elan verflogen ist, fürchtet die Regionalzeitung Le Télégramme: Zu glauben, Putin würde seinem Nachbarn erlauben, seine Wunden heilen zu lassen, hieße, ihn zu verkennen.“
T: http://yanukovychleaks.org/ Da sind die getrockneten Dokumente usw. einsehbar. MOLODJEZ!
C: dieses Spaltungsgerede ist Panikmache. Putin wird langfristig weiter Ärger machen, ja, leider
T: gerade in Simferopol. Antimaidan… viele Menschen… Berkut! Berkut! Berkut! Rufe… schlimm!
C: Berkut gegen Antimaidan? oder Rufe nach Berkut?
T: letzteres
C: aha. wie viele?
T: vor dem Parlament, bestimmt einige Tausend
C: Russen – klar! russische Fahnen
C: Idioten
T: Russland ist groß, Russland hat sie geschickt, sollen sie wieder nach Russland gehen, wenn sie es so dringend wollen.
T: und in Charkiw gibt es Streit um die Leninstatue – ein unsäglicher Kommentar bei der ARD!
T: http://www.tagesschau.de/ausland/ukraine1130.html – diese Birgit Virnich!!
T: Lenin gehört zur Identität der Ukraine – Neeeeein!!! Sowas heute noch aus der ARD. Da fehlen einem echt die Worte.
C: unglaublich
C: dumm
T: naja, ich zahle ja keine ZwangsGEZ
C: ja furchtbar
C: schlimmer als ne Frauenzeitung
T: auf Twitter: – Where are you from?
– Russia.
– Where is that?
– Next to Ukraine.
– Ah, understand. Glory to Ukraine!

C: 🙂
T: Ich bin sprachlos! Ich hatte heute im Blog über die ARD gewettert, das Video ist weg, dafür ein anderes, da klingt das mit Lenin ganz anders 😉
T: http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video1375098.html
C: mal schauen
T: die eiert ganz schön rum!
C: kein Lenin mehr?
T: doch, doch, aber sie sagt das jetzt ganz anders als heute morgen
C: ach
C: na, das sind doch jetzt neue Infos hahaha
T: die hatte heute Morgen ja ernsthaft behauptet, Lenin gehöre zur Geschichte der Ukraine…
T: und hatte regelrecht Mitleid
C: zur Identität
T: ja
C: wo ist der Klujew angeschossen worden?
T: Moment, ich sehe gerade ein Video.
http://forum.ukraine-nachrichten.de/treibjagd-gegen-maidan-t42204.html
C: ja, ich habe das Video gesehen, furchtbar
T: Klujew? wann?
C: heute?
T: echt?
C: Video – das war letzten Donnerstag
C: ja, heute, soll irgendwo im Krankenhaus sein
T: nee, wir finden nix dazu
T: aktueller Kurs des Hriwna: 1:13,36!
C: ja, Mist
T: auf der Krim ist zur Zeit was los! siehe espreso.tv
T: Pro Russen und Pro Ukrainer stehen gegenüber
T: Eben Schild gesehen: „Ich bin Russe, möchte aber in der Ukraine leben“ 🙂
C: aber es gibt eine Menge guter Nachrichten: Berkut aufgelöst, Ministerpräsidentenkandidat wird auf dem Majdan vorgestellt
T: Ex-Präsidenten haben öffentlich zugegeben, dass Russland sich in ukrainische Politik einmischt!
C: schön
T: Krim nje Russia! Krim nje Russia! Krim nje Russia!
C: noch besser
C: sehr schöner Artikel in der FAZ zu diesem Thema, Jerofejew, russ. Autor: http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/die-agenda-des-viktor-jerofejew-wie-die-ukraine-zu-retten-ist-12820397.html
T: lese ich später, danke!
T: Massen vor der Rada in Simferopol, beide Lager. Viele Sprechchöre, aber noch ruhig, keine Ausschreitungen
C: es wird keine Teilung oder Abspaltung der Krim geben
T: wer ist dieser Konstantinow?
C: keine Ahnung. gestern wurde ein russ Bürger zu irgendwas gewählt
T: lese grad in der ARD: In der vergangenen Woche hatte der Präsident des Parlaments der Krim, Wladimir Konstantinow, in Moskau offen von einer Abspaltung der autonomen Republik Krim von der Ukraine und der Aufkündigung der Entscheidung von 1954 gesprochen. Dies könnte die russische Regierung als Aufforderung sehen, den Russen in der Ukraine zur Hilfe zu eilen.
C: ja, erinnere mich
T: der Milizkordon löst sich auf… was das wohl bedeutet?
C: es kann jederzeit zur Massenprügelei kommen, weiß man nicht, welche Grüppchen da Süppchen kochen
T: also, die Krimtataren blockieren die Rada
C: die wollen nicht nach Ru, schon klar
T: Ein Opa sitzt auf den Schultern von einem Mann mit Tataren- und Ukraineflagge 😉
T: Probleme mit betrunkenen Russen!
T: Putin Diktator! 🙂
C: J
T: aber trotzdem, alle stehen da und skandieren ihre Sprüche – aber alles soweit ganz friedlich
C: ja, schöner Gesang
C: es sind ja nahe Völker, da passiert schon nix
T: Putrin sieht noch Januk als legitimen Präsidenten!
C: und Stalin als ewigen Vater der Sowjetunion
T: Bandu het!
C: Bandu het!
C: Drohgebärde, Putin mobilisiert die Armee, angeblich wg. Schutz der Minderheit – dann hoffe ich doch sehr, dass sich die russischsprachige Minderheit in Deutschland nicht auch bedroht fühlt…
C: Majdan-Kommandant wird Verteidigungsminister!
T: Molodjez! Wer?
T: Putin hat eine Übung befohlen. mehr kann er nicht machen. Krieg mit dem Westen kann er nicht riskieren, mit dem ukrain. Volk auch nicht
C: Andrej Parubij
T: aha
T: ein bisschen Säbelrasseln?
T: an der Westgrenze?
T: Idiot!
C: das zeigt, wie verzweifelt er ist. die Russen sind ja nicht doof, die haben auch kapiert, dass die Ukrainer berechtigter Weise revoltierten
C: Ru Wirtschaft rutscht talabwärts, keine Aussicht auf Besserung
T: ja, wenn der Putin auch aller 10km eine Villa hat bauen lassen… haben wieder eine Residenz in Wolin entdeckt vom Januk!
C: der Kerl war 3 Jahre an der Macht und hat schon 10 Villen?
T: Suuuuper! Die Krimtataren vertreiben gerade die Russen, sind wohl mit 4 Bussen angekarrt worden! 😀
T: Slava Ukraini!
C: 🙂
C: ich vertraue den Tataren, die wissen die Freiheit in der Ukraine zu schätzen
T: der Moskauer Psychopath macht mir Sorgen…
C: ach was
T: Dieser kleine Scheisser kann nicht verlieren!
C: der braucht die Bunkermentalität, um einen Schuldigen für die ökon. Krise zu haben
C: er kann nicht einmarschieren und wird nicht. wetten?
T: In Tscherkassy macht man nun auch Villenhopping
C: 🙂
C: das ist eine feine Mode
C: Menschen schauen sich die Villa des KP-Deputaten an.
T: Weißt was? Die Ukraine wird das Land mit den schönsten Sanatorien!
C: urra!
C: 12 Milliarden $ hat Janukowytsch geklaut – das lohnt sich
T: Das nenne ich einen Ataman! In Simferopol haben sie die Rada verhindert, wo sie den Anschluss an Russland abstimmen wollten. Der Ataman der Krimtataren hat in 3 Sprachen zu den Menschen gesprochen und aufgefordert, nach Hause zu gehen. Und das machen die auch, ganz ordentlich!
C: Bravo!
C: In Kiew wurde der Zaun vor dem Parlament abgerissen, damit frische Luft rein kommt:
C: http://www.radiosvoboda.org/media/video/25277905.html
T: Welcher (neuer) Deputat braucht denn einen neuen Zaun?
C: großartige Menschen, diese Revolutionäre
T: http://www.ukraweb.com/blog/947/ukrainische-sprache-ein-kleines-revolutionslexikon.html
T: fehlt was? J
T: eben im ukr. Fernsehen. russ. Soldaten, Hubschrauber… sehr nahe an der ukr. Grenze!
C: Idioten
T: schönes Lexikon, du Revolutionär
T: 🙂
T: http://www.spiegel.de/politik/ausland/iraner-fiebern-mit-der-ukraine-mit-a-955717.html#ref=rss 🙂
C: ich sage dir, was ich im Dezember in dem Beitrag „Ich habe einen Traum“ geschrieben habe, wird noch eintreffen – dass die Ukraine eine Modell für die erfolgreiche Erneuerung einer jungen kapitalist. Gesellschaft wird
C: du weißt, warum die Deutschen Frösche sind?
wieder da… Frösche? nein? Dachte, das wären Franzosen
C: manche Deutsche haben sich doch aufgeregt – warum beschweren sich die Ukrainer über die diktatorischen Gesetze, unsere Telefone werden ja auch abgehört. jetzt wollen sie in die EU, da sollen sie auch die bei uns übliche Überwachung akzeptieren.
C: tja, tun sie aber nicht. wollen sie nicht, diese moderne Sklaverei. das kam zu plötzlich. die Deutschen haben sich schon lange daran gewöhnt, dass sie immer mehr überwacht werden
T: Idioten – aber warte nur, der Alex-Maidan ist nicht fern!
C: so auch der Frosch
C: setze ihn in kühles Wasser, erhitze es allmählich
C: der Frosch wird sitzen bleiben, bis er gekocht wird
T: 🙂
C: setze einen Frosch gleich in kochendes Wasser / gleich den EU-Überwachungsgesetzen aus – er wird herausspringen
C: schöner Vergleich! von Dir?
: jedenfalls werde ich wohl noch wohl erleben, dass ein Revolutionstourismus in die UA einsetzt
T: Ja, im Iran sind sie schon ganz Feuer und Flamme, siehe Spiegel
C: von der Ukraine lernen, heißt … alles lernen … Freiheit Stolz Würde
T: Slava Ukraini!
T: Slava Ukraini!
C: 🙂
C das Volk am Rande … zeigt, wie ein gerechter Volksaufstand erfolgreich geführt wird
C: toll prikolno
T: T: ach mein Oleg Ljaschko…. 🙂
C: na schau mal, wie viele interessante Persönlichkeiten
C: vergleiche mit den Schlägereien und demagogischen Reden im der früheren Rada
C: da ringt ein Volk um beste Lösungen
T: M O L O D J E Z ! ! ! !
T: Es wird eine neue Weltrevolution geben. Und die wird von der Ukraine ausgehen!
C: ja, klar, das sage ich doch schon seit 3 Monaten
C: sie wird beispielhaft sein
T Iran und Venezuela versuchen es schon
C: die im Westen sind auch schon neidisch.
C das kann ein Volk erreichen?
T: ich bin so froh!
T: aber!
T: Die Kontrolle durch das Volk darf nie aufhören!!!!
T: meine Rede! Keine Parteien!
C: eben eben

* also weder an Witali Klitschko noch an Julia Timoschenko, die für ihren Auftritt vom Sonnabend einen Oscar bekam

Themen: Russland - Ukraine

Kommentare

  • Honigdachs-Galerie

  • Themen