Warning: include_once(/homepages/3/d181478565/htdocs/wordpress/wp-content/plugins/Akismet3/Akismet3.php) [function.include-once]: failed to open stream: Permission denied in /homepages/3/d181478565/htdocs/wordpress/wp-settings.php on line 304

Warning: include_once() [function.include]: Failed opening '/homepages/3/d181478565/htdocs/wordpress/wp-content/plugins/Akismet3/Akismet3.php' for inclusion (include_path='.:/usr/lib/php5.2') in /homepages/3/d181478565/htdocs/wordpress/wp-settings.php on line 304
Freiheit oder Tod | Honigdachs

Freiheit oder Tod

Je länger ich in der Ukraine bin, desto mehr schäme ich mich, ein Europäer zu sein. Europa aus ukrainischer Perspektive: „Ihr habt uns immer wieder überfallen, verraten und verkauft, Polen, Litauer, Deutsche, Franzosen, Briten! Ihr habt uns versprochen, unser Land zu schützen, deshalb gaben wir unsere Atomwaffen auf. Wir haben euch vertraut.  Stattdessen teilt ihr unser Land auf. Stets mussten wir für unsere Freiheit kämpfen! Wir sind Ukrainer!“
Lehrmaterial: Орест Лютий – Слава Україні, Film und Musik, 4 min.

„Und natürlich sind wir alle Faschisten! Bandera ist unser Apostel! Бандеро, український апостол!“
Bandera – die Deutschen inhaftierten ihn drei Jahre im KZ Sachsenhausen, die Russen ermordeten ihn.
Lehrmaterial: Орест Лютий – „Ах, Бандеро, український апостол!“, Film und Musik, 4,30 min

„Lieben die Franzosen, Deutschen, Russen, ihre Heimaten nicht? Würden sie nicht auch ihr Land verteidigen gegen jeden Aggressor? Viele von uns entstammen Familien, die hier seit Jahrhunderten lebten. Im Donbass, in den Karparten, in Poltawa. Warum sollen wir eine fremde Macht akzeptieren und uns versklaven lassen? Doch Europa schweigt. Gas ist wichtiger als die Freiheit der Ukrainer.  Grüne Männchen haben uns die Krim geklaut, unsere Goldküste. Und jetzt will man uns den Donbass nehmen. Und für die Sprengstoffanschläge auf die Gasleitungen und Eisenbahnbrücken sollen wir uns bedanken?“

Letzte Meldung, die in der Ukraine mit Entsetzen aufgenommen wurde: Frau Merkel soll sich dafür eingesetzt haben, Dmitri Medwetschuk, Putins gehorsamen Diener in der Ukraine, zu den Waffenstillstandsverhandlungen einzuladen. Einen der meistgehassten Politiker des Janukowytsch-Regimes!

Deshalb sollte man die Ukrainer verstehen können. Sie sind keine kriegslüsternen Menschen. Sie verteidigen nur ihre Heimat. Präsident Poroschenko erklärt die Waffenruhe für beendet. Sie war von den zumeist aus Russland stammenden und ausgerüsteten Terroristen schon Dutzende Male gebrochen worden, 30 ukrainische Soldaten starben.

Einer meiner FB-Freunde beschrieb es so: „Die Menschen sind es einfach nur leid, immer wieder – und das schon lange vor dem Ukraine-Konflikt – von Russland als eigentlich nicht existente Nation angesehen zu werden. (…)
Der von Janukowitsch im Verlaufe der schleichenden Russifizierung der ukrainischen Administration beinahe kampfunfähig gemachten Armee, der Nationalgarde und den Freiwilligenbataillonen fehlt es an nahezu allem (Essen, Medikamente, Ausrüstung usw.), trotzdem kämpfen diese Menschen, um ihr Land zu befreien – notfalls auch mit bloßen Händen, das höre ich immer und immer wieder .“

Zur militärischen Lage, wie Russland den Krieg organisiert, wie Geheimdienst, Söldner, russische Armee, Politiker und Diplomaten sich abstimmen: „Russlands ferngesteuerter Krieg in der Ukraine“, EuroMaidanPress

Themen: Russland - Ukraine

9 Kommentare to “Freiheit oder Tod”

  1. Andreas Burckhardt schreibt:
    1st.Juli 2014 um 19:52

    Perfekt auf den Punkt gebracht!

  2. Jensinski schreibt:
    1st.Juli 2014 um 21:34

    Dieser Artikel ist ein echter Brumme! Hut ab und 100% Zustimmung! Und siehste? Das geht auch so, da muss man nicht unnötig in die Hölle reiten. 😉

  3. Valeria schreibt:
    1st.Juli 2014 um 21:59

    Danke, gefällt mir.

  4. Marco schreibt:
    2nd.Juli 2014 um 10:24

    Ja Herr Brumme, absolute Zustimmung. Ich hoffe das die Ukrainer siegen und uns Deutschen verzeihen…

  5. Wormser schreibt:
    2nd.Juli 2014 um 18:25

    Super, Danke. Slava Ukraina

  6. Thomas schreibt:
    3rd.Juli 2014 um 13:57

    Deutschlands Staats- und Wirtschaftsführung ist nicht immer von idealen Fachkräften beseelt, wie es sich wieder einmal im kurzsichtigen Vorgehen beim Schicksal der Ukraine bewahrheitet. Elitäre Macht- und Geldinteressen über die Integrität der Ukraine zu stellen, empfinde ich als politische Schwäche und abstoßend, zudem einen Verrat an europäische Ziele. Wer sich daran beteiligt, die Ukraine dem selbstherrlichen Machtstreben des Kremls zu opfern, ist meiner Meinung nach ein erbärmlicher Feigling.

    Слава Україні! – Героям слава!

  7. Peter Heinrich Krone schreibt:
    3rd.Juli 2014 um 14:07

    Dem ist wirklich nichts mehr hinzuzufügen!
    Tausend Dank! Slava Ukraina!
    Peter

  8. Peter Heinrich Krone schreibt:
    3rd.Juli 2014 um 14:13

    Marco, dieses hoffe ich auch ganz inständig, obwohl allein der Gedanke daran lässt mein Herz verkrampfen, wir „Deutsche“ sollten um tätige Vergebung bitten und so vielleicht mal über uns hinauswachsen! LG Peter

  9. Anna_Kievpuzzles schreibt:
    8th.Juli 2014 um 11:01

    Als eine Ukrainerin, die in Deutschland lebt, versuche ich immer wieder Deutschland und deren Taten, bzw. Untätigkeit gegenüber der Ukraine zu verteidigen. Manchmal klappt es, aber leider oft fehlen mir einfach die Argumente. Außerdem muss ich immer wieder durch russisce Propaganda in den Medien verbreitete Falschmeldungen, die meine Freunde beleidigt kommentieren, auch kommentieren, dass es nicht so ist, nicht so gemeint war, sondern falsch übersetzt oder interpretiert wurde.

Kommentare

  • Honigdachs-Galerie

  • Themen